Skip to content

Einige Hinweise zum Betrieb von „WordPress“.

24. Oktober 2015





Erstens. Hin zur inneren Verwaltung.

Wenn ich als Inhaber der Seite mich zur inneren Verwaltung der Seite weltspiel.wordpress.com hinbegeben möchte, dann …
…gebe ich in eine Suchmaschine oder in die Anschriftenzeile meines Weltnetzbetrachters folgende Worte ein:
                              weltspiel.wordpress.com/wp-admin
Dann drücke ich die Hakentaste und dann springt eine Seite auf, auf welcher ich Benutzernamen oder elektronische Anschrift   und  das Kennwort eingeben kann. — Das mache ich und dann drücke ich wieder die Hakentaste und dann springt die Hauptverwaltungsseite auf und dort kann ich dann tätig werden.

Falls ich schon angemeldet bin, und mache dann im Weltnetz etwas anderes und komme später wieder, dann gebe ich einfach ein 
weltspiel.wordpress.com/wp-admin 
und schon bin ich wieder im Verwaltungsraum meines WordPress-Blogs. In diesem Fall brauche ich keine Kennwörter mehr einzugeben.

 






Zweitens.  Erstellung einer neuen Unterseite.

Wenn ich eine neue Unterseite auf weltspiel.wordpress.com erstellen möchte,
dann …
… gehe ich zur Hauptverwaltungsseite  (siehe oben) und dort  in der linken Spalte zu

                           Beiträge
klicke das an, gehe dann zu
                           Erstellen
klicke das an, und drücke die Hakentaste.  Jetzt springt eine Seite auf mit einem Rahmen zur Eingabe der Überschrift. Dort gebe ich die 
Überschrift der neuen Unterseite ein und drücke dann die Hakentaste.
                          Jetzt springt ein Textbearbeitungsfenster auf
und dort gebe ich den Textinhalt der neuen Unterseite ein.

 






Drittens.   Fünf  Trennlinien.

Wenn ich fünf Trennlinien auf weltspiel.wordpress.com erstellen möchte,
dann …
… schalte ich das Textbearbeitungsfenster um von „Visuell“ auf „Text“ . Das geht oben rechts am Texbearbeitungsfenster durch Mausklick.
Dann füge ich ein:  <hr><hr><hr><hr><hr>.
Dann schalte ich wieder um von „Text“ auf „Visuell“.
Jetzt erscheinen die fünf Trennlinien, jede dicht unterhalb der vorhergehenden.

 






Viertens.  So speichere ich die Unterseite ab.

Wenn ich meine neue Unterseite auf weltspiel.wordpress.com abspeichern möchte,
dann …
… bearbeite und formatiere ich zunächst meine neue Unterseite. Dann mache mich ans Speichern.
Dazu gehe ich rechts oben auf der Bearbeitungsseite an den Balken
                                  „Publizieren“
und klicke rechts davon
                                  auf das kleine Dreieck.
Es springt ein mittelgroßes Fenster auf. Dort ist ein kleiner Balken
                                 „Speichern“.
Diesen Balken klicke ich an, es erscheint eine Eieruhr  und wenn die nach wenigen Sekunden abgelaufen ist, dann sind die Änderungen an meiner Unterseite gespeichert.

 






Fünftens.  So nutze ich die Vorschau.

beim Erstellen der neuen Unterseite im  Textbearbeitungsfenster zeigt dieses mir ja schon so im Ungefähren an, wie die neue Unterseite aussehen wird. Wenn ich das aber genau wissen will, dann…
… benutze ich die Seitenvorschau.
Zunächst bearbeite ich die neue Unterseite im Textbearbeitungsfenster, gebe Text ein, formatiere den Text.
Danach speichere ich alle diese Eingaben und Änderungen, siehe oben.
Erst dann gehe ich auf den Balken  „Beitrag ansehen“ oberhalb des Textbearbeitungsfensters.

 






Sechstens.  So füge ich eine Leerzeile ein.

Eine Leerzeile kann ich durch das Betätigen der Hakentaste einfügen. Jedenfalls kann so vielleicht manchmal so gehen. Ich mache es aber anders.

Ich schalte von „Visuell“ auf „Text“, rechts oberhalb des Textbearbeitungsfensters wird das mit Mausklick gemacht. Dann  gebe ich ein:  &nbsp;
So wird eine Leerzeile erzeugt.
Danach schalte ich wieder zurück von „Text“ auf „Visuell“.
Ein Hinweis: Die obige Zeichenfolge hat in anderen Computerprogrammen eine andere Bedeutung (beispielsweise kann sie die Bedeutung haben: Leerzeichen). Aber hier in WordPress hat diese Zeichenfolge eben die Bedeutung: Leerzeile.

 






Siebtens.  So veröffentliche ich eine  Leserzuschrift.

Nehmen wir an, ich bin Inhaber  von Weltspiel.wordpress.com und ein Leser schreibt einen Leserbrief. Der Leser weiß, wie das geht, denn unten auf jeder Seite auf Weltspiel.wordpress.com ist ein Texteingabekasten vorhanden und darüber steht: Schreibe deinen Kommentar. 
Dieser Leserbrief kommt bei Weltspiel.Wordpress.com an und dort bleibt er erst einmal liegen. Erst später, manchmal viel später, nämlich dann, wenn ich als Inhaber komme, die Tür aufmache und mich in das Verwaltungszimmer von Weltspiel.wordpress.com hineinbegebe ( unter „Erstens“ wird gezeigt, wie und auf welchem Weg ich das mache), dann liegt dieser Leserbrief bei mir auf dem Schreibtisch und erst dann wird er von mir bearbeitet.

Genauer gesagt  liegt der Leserbrief nicht auf dem Schreibtisch, sondern er befindet sich in der linken Spalte der Verwaltungsseite, dort ist ein klickbares Wort mit dem Namen „Kommentare“ und dieses ist besonders gekennzeichnet, falls neue, von mir bisher noch nicht bearbeitete Leserbriefe vorhanden sind.
Diese Wort „Kommentare“ klicke ich an, dann springt eine neue Seite auf mit dem einen oder den vielen neuen Leserbriefen.
Jeder Leserbrief hat ein anklickbares Kästchen oben links. Ich klicke also dieses Kästchen am obersten Leserbrief an, damit ist dieser Leserbrief ausgewählt. Dann sage ich den WordPress-Werkzeugen noch, was zu tun ist, nämlich den Leserbrief „zu genehmigen“ und von da ab ist der Leserbrief auf meiner Weltspiel.wordpress.com-Seite öffentlich einsehbar.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: